*
Logo
blockHeaderEditIcon

logo-schrift
blockHeaderEditIcon

Hundephysiotherapie in Ulm

Simone Friedrich

adresse-top
blockHeaderEditIcon

Lehrer-Tal-Weg 160
89081 Ulm

Tel.:   0731 - 95 02 603
Mob.: 0172 - 13 55 471
info@hundeoase-friedrich.eu

Menu
blockHeaderEditIcon
Slider-01
blockHeaderEditIcon
news-leer
blockHeaderEditIcon
Hundeoase
aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles


 

10 Jahre Hundeoase
06.01.2017 22:27 ( 336 x gelesen )

10 Jahre Hundeoase Friedrich

Am 7. Januar vor genau 10 Jahren habe ich die Hundeoase Friedrich eröffnet. Grund genug einen kleinen Rückblick zu starten.

 

Die Idee entstand im Februar 2006 bei einem Urlaub mit Freunden in einem Hundesporthotel in Oberammergau. Die damals dort praktizierende Hundephysiotherapeutin hat unseren 10 jährigen Schäferhund, schwer hüftkrank, innerhalb einer Woche mit Hilfe des Unterwasserlaufbands und krankengymnastischen Übungen wieder auf die Beine gebracht.

Das Unterwasserlaufband und die Krankengymnastik haben uns so überzeugt, dass wir noch in diesem Urlaub geplant haben, das auch bei uns in Ulm anzubieten.

 
  • Mai bis August 2006: Bau des Praxishäuschens auf unserem Gelände
  • Juni bis Dezember 2006: Ausbildung zum Wellnesstherapeut/Entspannungstherapeut
  • Dezember 2006: Lieferung und Installation des Keiper Unterwasserlaufbands
  • Sommer 2007-Sommer 2008: Ausbildung zum Hundephysiotherapeuten
  • Frühjahr bis Herbst 2011: Bau und Einrichtung des Gymnastikraums

Es gab nicht nur positive Meinungen zu meinem Vorhaben. So was wie „muss man denn jetzt den Hund zum Jagen tragen“, „absolute Geldverschwendung“ oder auch „Tierquälerei“ habe ich anfangs oft gehört. Es wurde ins Lächerliche gezogen, man hat mich ausgelacht und mir mit meinem Vorhaben keine Zukunft gegeben – all diesen Leuten möchte ich heute sagen: Ätschibätschi!
 

Die größten Kritiker kamen damals übrigens heimlich zu mir um ihren Hunden zu helfen. Aber ich solle bloß nix davon erzählen... wink
 

Ja, es gibt nach all der Zeit wirklich viel zu erzählen. Man könnte ein Buch über die skurrilen, witzigen, traurigen und schönen Erlebnisse schreiben.
 

Hier ein paar Beispiele:
 

Der Kunde, der mit seinem plötzlich würgenden und dann speienden Hund so mitlitt, dass er direkt daneben spie (der Hund hatte kurz vor dem Behandlungstermin einen Knochen zum Nagen bekommen).
 

Die Kundin, die bei der Wellnesstherapie ihrer alten Hündin immer einschlief, weil sie es selbst so entspannend fand.
 

Die Kundin, die mir mit dem Rechtsanwalt drohte, weil ihr 13jähriger todkranker Hund trotz Krankengymnastik gestorben ist.
 

Der Kunde, der immer durch den Tunnel kroch, bei der Hälfte stecken blieb und dann von seinem um den Tunnel springenden bellenden Hund angefeuert wurde, wieder heraus zu kommen.
 

Die Kundin, die ihren wegen dem Wasser panischen Hund in das Unterwasserlaufband zwingen wollte und mit der ich deshalb eine Diskussion hatte, die im Endeffekt dazu führte, dass ich diese unverschämte Person vor die Tür setzte.
 

Die Kundin, die ihrem Chef mit Kündigung drohte, weil sie den Termin für die Physiotherapie ihres Hundes nicht versäumen wollte.
 

Die Kunden, die mir eine extra Bezahlung dafür geben wollen, um in den Genuss des Rotlichts zu kommen. Natürlich bekommen sie es umsonst wink
 

Der meist gehörte Satz ist immer noch: „mir tut der Rücken weh und mein Hund bekommt Krankengymnastik“, und dann der liebevolle Blick des Hundebesitzers auf seinen vierbeinigen Freund – unbezahlbar!
 

Im Dezember 2006, wenige Tage zuvor wurde das Unterwasserlaufband installiert, stand an einem Sonntag plötzlich eine junge Frau vor der Tür: „Ich habe gehört, Sie haben hier ein Unterwasserlaufband. Ich hätte gerne für meine Kimmi einen Termin.“ - das war doch mal ein toller Anfang! Kimmi war der erste Hundepatient.
 

Der älteste Hund hieß Benny und wurde auf 18 Jahre geschätzt. Ein Mix aus Griechenland, der es faustdick hinter den Ohren hatte.
 

Der Hund, den ich am längsten betreut habe, nämlich 10 Jahre lang, war der Schäferhund der Freunde, mit denen wir damals alles ausbaldowert haben. Ich durfte ihn durch seine Sportlerkarriere, seine Erkrankungen und Alterswehwehchen begleiten. Anton R.I.P. crying

Die vielen Briefe, Fotos, Geschenke – vielen vielen vielen Dank.

Danke für das Weiterempfehlen durch die Tierkliniken, Tierärzte und nicht zuletzt die Kunden

Danke für die Anregungen, die konstruktive Kritik und

Danke für das Vertrauen in die Hundephysiotherapie!

Danke für das Vertrauen in mich!
 

Und nicht zuletzt: Danke an meinen Mann, der mich immer unterstützt, mich aufbaut, mir zur Seite steht und an mich glaubt! Ich liebe dich heart

Eure Simone Friedrich




 

 




 

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Startseite-Block-08
blockHeaderEditIcon

Bei Fragen zu Behandlungsmöglichkeiten, Terminen oder anderen Anliegen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. 

Footer-01
blockHeaderEditIcon

Webdesign  by DZ-Webdesign | Login

Social-Menu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail